Gemeinde Taufkirchen

Seitenbereiche

Navigationshilfe

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

Baumschutzverordnung vom 20. Juli 1993

Bild BĂ€ume

Taufkirchen ist die erste Gemeinde sĂŒdlich von MĂŒnchen, in der sich die Landschaft öffnet und ein freier Blick auf die Alpen möglich ist. Diese lĂ€ndliche PrĂ€gung gilt es auch im besiedelten Bereich zu erhalten. Deshalb hat der Gemeinderat im Jahre 1993 eine Baumschutzverordnung erlassen. Ziel dieser Verordnung ist es, eine angemessene innerörtliche DurchgrĂŒnung zu erreichen, das Ortsbild zu beleben, die LeistungsfĂ€higkeit des Naturhaushaltes zu erhalten und zu verbessern sowie schĂ€dliche Umweltwirkungen zu mindern.
BĂ€ume mit einem Stammumfang von mehr als 60 cm (gemessen in 1m Höhe ĂŒber dem Erdboden) sind in der Gemeinde Taufkirchen grundsĂ€tzlich geschĂŒtzt.

Es gibt jedoch triftige GrĂŒnde, einen Baum fĂ€llen zu lassen. Hierzu bedarf es eines Antrages bei der Gemeindeverwaltung Taufkirchen, denn eine FĂ€llung ohne Genehmigungsbescheid entspricht einer Ordnungswidrigkeit und kann mit einem Bußgeld geahndet werden.
Genehmigungen zum FĂ€llen werden z.B. erteilt, wenn BĂ€ume in Folge von AltersschĂ€den, SchĂ€dlingsbefall, Krankheit oder Missbildung ihre SchutzwĂŒrdigkeit verloren haben oder ein Sicherheitsrisiko darstellen...

NĂ€heres finden Sie hier in der Bauschutzverordnung...

Sie wollen einen Baum fÀllen?

Wollen Sie einen geschĂŒtzten Baum in der Gemeinde fĂ€llen oder ihn auf den Stock schneiden? Dann mĂŒssen Sie eine BaumfĂ€llgenehmigung beim Umweltamt der Gemeinde Taufkirchen einholen.
Der BaumfĂ€llantrag muss vom EigentĂŒmer des GrundstĂŒckes gestellt werden.

Die Baumschutzverordnung und der BaumfĂ€llantrag fĂŒr die Genehmigung finden Sie hier auf der Seite zum Herunterladen. Außerdem können Sie sich den Antrag per Post, Fax oder E-Mail zuschicken lassen.

Nach Eingang des Antrages auf BaumfĂ€llung mit entsprechenden Unterlagen (Lageskizze mit Baumbestand und Standort des betroffenen Baumes, Angabe des Stammumfanges in 1 m Höhe, Fotos, ggf. Beschluss der EigentĂŒmerversammlung), vereinbaren wir gerne mit Ihnen einen Termin zur Ortsbesichtigung.

weiter zum FĂ€llantrag...

Fachgerechter und ordnungsgemĂ€ĂŸer Baumschnitt

Baumschnitt
Winterschnitt bei ObstbÀumen

Hinweise und Anleitung fĂŒr Baumschnitt in Siedlungsgebieten

Jeder Baumschnitt fĂŒhrt zu Funktionsverlusten (Sauerstoffabgabe, Temperaturminderung, Staubfang, etc.), ist mit z. T. erheblichen Kosten verbunden und sollte deshalb vor AusfĂŒhrung fachlich begutachtet und wohlbedacht sein...

weiterlesen...

Sie haben Fragen rund um BĂ€ume und StrĂ€ucher fĂŒr den Hausgarten?

Eine BroschĂŒre des Umweltamtes mit Tipps zur Auswahl geeigneter Baum- und Straucharten sowie zur Pflanzung und Pflege finden Sie

hier...

Nach oben

Weitere Informationen