Gemeinde Taufkirchen

Seitenbereiche

Navigationshilfe

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

Vorsicht Autofahrer ‚Äď Kr√∂ten und Fr√∂sche unterwegs!

Kröte
©Wikipedia
Kröte
Erdkröte

Mit den ersten fr√ľhlingshaften Temperaturen - und die Temperaturen sind momentan wahrlich unberechenbar - begeben sich unsere heimischen Kr√∂ten, Fr√∂sche und Lurche auf die Wanderung von den Winterquartieren zu ihren Laichgew√§ssern, um ihre Eier abzulegen.

Die Wanderung beginnt ab circa 5-6 o C bei feuchtem Wetter und in der D√§mmerung. Sie verl√§uft √§u√üerst langsam, da Kr√∂ten - als wechselwarme Tiere - sich der Temperatur ihrer Umgebung anpassen. Viele Amphibienarten sind √§u√üerst standorttreu. Sie kehren zum Ablaichen immer wieder an ihren Geburtsort zur√ľck. Es ist daher nicht sinnvoll, Kr√∂ten einzusammeln und in irgendeinem Gew√§sser auszusetzen. Die Tiere w√ľrden versuchen, das ihnen bekannte Gew√§sser zu erreichen und sich so m√∂glicherweise erneut in Gefahr begeben. ‚Äě√úber die Stra√üe helfen‚Äú ist nat√ľrlich erlaubt.

  

                                 

Diese Ma√ünahme kann bei stark befahrenen Stra√üen durchaus sinnvoll sein, denn es k√∂nnen bis zu 90% der Kr√∂ten √ľberfahren werden. Oft reicht allein der ‚ÄěStr√∂mungsdruck‚Äú von zu schnell fahrenden Autos, um die Tiere umzubringen.

Zahlreiche Kröten und Frösche verlieren bei der jährlichen Wanderung zu ihren Laichgewässern ihr Leben.

 

                                                                       

Das Umweltamt der Gemeinde Taufkirchen bittet Sie daher, in der Zeit von M√§rz bis Mai, insbesondere an den Stellen mit Hinweisschildern, um besonders r√ľcksichtsvolle Fahrweise.

 

!!! In Taufkirchen sind folgende Straßen von der Krötenwanderung betroffen:

- Hohenbrunner Weg in Höhe des Berghamer Weihers

- Kreuzung P√∂ttinger Weg/M√ľhlweg

- Einsteinstr. / Lilienstr. (nähe Ottobrunn)

- Postweg auf Höhe des Tennisplatzes und entlang des Baches

- Marklweg entlang der Wiesen

 

 

 

Der neue Heizspiegel 2017 ist da!

Der Herbst ist da und die Heizsaison hat begonnen. Viele B√ľrger erhalten in den n√§chsten Wochen ihre Heizkostenabrechnung f√ľr das letzte Jahr. Nutzen Sie den bundesweiten Heizspiegel 2017, der jetzt ver√∂ffentlicht wurde, als wirkungsvolles Klimaschutz-Instrument . Er zeigt Ihnen, ob die Heizkosten und der Heizenergieverbrauch ihrer Wohngeb√§ude im Abrechnungsjahr 2016 angemessen oder erh√∂ht waren.

 

Der Heizspiegel 2017


 

Intelligent heizen und sparen- Machen Sie mit! Landkreis M√ľnchen startet Heizungspumpen-Tauschaktion

FlyerHeizungstausch

Alte Heizungspumpen, auch Umwälzpumpen genannt, sind einer der größten Stromfresser in privaten Haushalten. Pro Jahr verbrauchen sie im Durchschnitt rund 500 Kilowattstunden. Das belastet nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Genau hier setzt ein neues Projekt im Landkreis an: die Heizungspumpen-Tauschaktion.

 

Im Rahmen der 29++ Klima. Energie. Initiative. sollen bei der Tauschaktion gemeinsam mit teilnehmenden örtlichen Handwerkern und den Landkreiskommunen möglichst viele dieser alten verschwenderischen Heizungspumpen durch neue, umweltschonende Exemplare ersetzt werden. Denn mit dem Einbau einer modernen Hocheffizienzpumpe kann der jährliche Stromverbrauch um bis zu 80 Prozent gesenkt werden. Dies entspricht einer finanziellen Einsparung von mehr als 100 Euro pro Jahr. Bereits nach etwa drei Jahren hat sich eine neue Heizungspumpe somit amortisiert.

 

Zentrales Kriterium bei der Auswahl der Heizpumpe ist der so genannte Energieeffizienzindex (EEI). Er bewertet die Effektivit√§t der Pumpe. Je niedriger dieser Wert ist, umso effektiver arbeitet die Pumpe. Die Effizienzangabe ist auf dem Typenschild der jeweiligen Hocheffizienzpumpe zu finden. Seit August 2015 d√ľrfen von der Industrie auf dem europ√§ischen Markt nur noch Heizungspumpen mit einem Energieeffizienzindex von maximal 0,23 in den Verkauf gebracht werden. Die besten Pumpen haben einen Energieeffizienzindex von weniger als 0,16. Die Gemeinde Taufkirchen f√∂rdert den Tausch pro Pumpe (EEI ‚ȧ 0,2) und Anwesen mit 50‚ā¨. N√§heres erfahren Sie  auch beim Umweltamt unter Tel: 089/666722-252 oder hier...

Eine Liste aller teilnehmenden Handwerker im Landkreis, zu den Fördermöglichkeiten sowie nähere Informationen zur Heizungspumpen-Tauschaktion erhalten interessierte Eigenheimbesitzer auch auf der Unterseite "Heizungspumpen-Tauschaktion" oder telefonisch unter 089/6221-2522.

 

Weitere Informationen