Gemeinde Taufkirchen

Seitenbereiche

Navigationshilfe

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

Aktion „Ramadama, Saubere Landschaft“ 2017- Helfen Sie mit für ein sauberes Taufkirchen!

Die Aktion “Ramadama, Saubere Landschaft“ wird in diesem Jahr am Samstag, 11. März 2017 durchgeführt. Ziel ist es die Taufkirchner Grünflächen nach dem Winter „ein bisserl für das Frühjahr herauszuputzen“. Treffpunkt ist um 9.00 Uhr am Rathausplatz sowie als zweiter Anlaufpunkt um 9.00 Uhr am Bürgertreff „Soziale Stadt“ (Eschenstraße 46). Die Taufkirchner Bürgerinnen und Bürger sowie die Vereine werden um rege Teilnahme gebeten.

Bei schlechtem Wetter wird die Aktion auf Samstag, 18. März 2017, um 9.00 Uhr verschoben.

Nach der Aktion ab ca. 11.30 Uhr laden wir alle Teilnehmer herzlich zu einer kleinen Brotzeit fĂĽr die Helfer ein. Ort und Zeit werden noch bekannt gegeben.

Der neue Heizspiegel 2016 ist da!

Der Herbst ist da und die Heizsaison hat begonnen. Viele Bürger erhalten in den nächsten Wochen ihre Heizkostenabrechnung für das letzte Jahr. Nutzen Sie den bundesweiten Heizspiegel 2016, der jetzt veröffentlicht wurde, als wirkungsvolles Klimaschutz-Instrument . Er zeigt Ihnen, ob die Heizkosten und der Heizenergieverbrauch ihrer Wohngebäude im Abrechnungsjahr 2015 angemessen oder erhöht waren.

 

Der Heizspiegel 2016


 

Intelligent heizen und sparen- Machen Sie mit! Landkreis MĂĽnchen startet Heizungspumpen-Tauschaktion

FlyerHeizungstausch

Alte Heizungspumpen, auch Umwälzpumpen genannt, sind einer der größten Stromfresser in privaten Haushalten. Pro Jahr verbrauchen sie im Durchschnitt rund 500 Kilowattstunden. Das belastet nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Genau hier setzt ein neues Projekt im Landkreis an: die Heizungspumpen-Tauschaktion.

 

Im Rahmen der 29++ Klima. Energie. Initiative. sollen bei der Tauschaktion gemeinsam mit teilnehmenden örtlichen Handwerkern und den Landkreiskommunen möglichst viele dieser alten verschwenderischen Heizungspumpen durch neue, umweltschonende Exemplare ersetzt werden. Denn mit dem Einbau einer modernen Hocheffizienzpumpe kann der jährliche Stromverbrauch um bis zu 80 Prozent gesenkt werden. Dies entspricht einer finanziellen Einsparung von mehr als 100 Euro pro Jahr. Bereits nach etwa drei Jahren hat sich eine neue Heizungspumpe somit amortisiert.

 

Zentrales Kriterium bei der Auswahl der Heizpumpe ist der so genannte Energieeffizienzindex (EEI). Er bewertet die Effektivität der Pumpe. Je niedriger dieser Wert ist, umso effektiver arbeitet die Pumpe. Die Effizienzangabe ist auf dem Typenschild der jeweiligen Hocheffizienzpumpe zu finden. Seit August 2015 dĂĽrfen von der Industrie auf dem europäischen Markt nur noch Heizungspumpen mit einem Energieeffizienzindex von maximal 0,23 in den Verkauf gebracht werden. Die besten Pumpen haben einen Energieeffizienzindex von weniger als 0,16. Die Gemeinde Taufkirchen fördert den Tausch pro Pumpe (EEI ≤ 0,2) und Anwesen mit 50€. Näheres erfahren Sie  auch beim Umweltamt unter Tel: 089/666722-252 oder hier...

Eine Liste aller teilnehmenden Handwerker im Landkreis, zu den Fördermöglichkeiten sowie nähere Informationen zur Heizungspumpen-Tauschaktion erhalten interessierte Eigenheimbesitzer auch auf der Unterseite "Heizungspumpen-Tauschaktion" oder telefonisch unter 089/6221-2522.

 

Der Stieglitz – Vogel des Jahres 2016

Stieglitz

Dieser farbenfrohe Vogel, der auch für den Laien gut zu erkennen ist, wurde vom Landesbund für Vogelschutz als Vogel des Jahres 2016 gewählt, da er für vielfältige und bunte Landschaften steht, die leider immer seltener werden. Als Nahrungsspezialist für Samen von Blütenpflanzen, Gräser und Disteln ist der Bestand des Stieglitzes in den letzten Jahren in Deutschland deshalb zurückgegangen. Bundesweit nahm er von 1990 bis 2013 sogar um 48 Prozent ab! Schuld daran ist, laut Landesbund für Vogelschutz (LBV), die veränderte Agrarlandschaft, in der 90 Prozent aller Brachflächen zugunsten einer Intensivlandwirtschaft mit wenigen Wildkräutern an Feldern und Wegen verschwunden ist.

Jeder Einzelne kann helfen! Durch die Anlage von Wildblumenwiesen, die Akzeptanz von einigen Disteln im Garten und samentragenden Stauden, die über den Winter stehen gelassen werden, kann die Überlebenschance des Stieglitzes verbessert werden. Auch die Gemeinde Taufkirchen hat in den letzten Jahren vermehrt ihr Grünflächenkonzept auf mehr Naturnähe ausgerichtet. So wurden Blumenwiesen und blühende Staudenbeete angelegt. Die Fortführung dieses Konzepts wurdevom Gemeinderat in der Oktobersitzung einstimmig beschlossen und wird in den nächsten Jahren vom Umweltamt weitergeführt.

Weitere Informationen

Ihre Ansprechpartner im Umweltamt

Logo Taufkirchen

Frau Theimer

Köglweg 3

82024 Taufkirchen

Tel.: 089 / 666 722 - 250

Fax: 089 / 666722 92 250

E-Mail senden

 


 

Frau SchwarzmĂĽller

Köglweg 3

82024 Taufkirchen

Tel.: 089 / 666 722 - 251

Fax: 089 / 666722 - 92 251

E-Mail senden

 


 

Frau Henkel-Stolz

Köglweg 3

82024 Taufkirchen

Tel.: 089 / 666 722 - 252

Fax: 089 / 666722 - 92 252

E-Mail senden

weiter zu den Ă–ffnungszeiten...