Gemeinde Taufkirchen

Seitenbereiche

Navigationshilfe

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

  • Kletterturm
  • Tischtennisplatz
  • Tennisplatz
  • Kletterparcours
  • Skatelandschaft
  • Sporthalle
  • Beachvolleyballplatz
  • Spielplatz

Die Entstehungsgeschichte des Sport- und Freizeitparks Taufkirchen

Bild Sport und Freizeitpark

Ende der 70er Jahre wird die Idee geboren in Taufkirchen eine Bezirkssportanlage zu errichten. Am 30. Oktober 1984 beschlie├čt der Gemeinderat, die Planungen f├╝r ein Sport- und Freizeitzentrum aufzunehmen. Eine Ortsplanungsgruppe erarbeitet den jetzigen Standort s├╝dlich des K├Âglwegs.

1984 ÔÇô 90: Die Grundst├╝cksverhandlungen und Vorplanungen gestalten sich
├Ąu├čerst schwierig und nahmen sehr viel Zeit in Anspruch.

1990 ÔÇô 91: Allen Vereinen und interessierten B├╝rgerinnen und B├╝rgern werden die Planungen in einer Sonderveranstaltung im Ritter-Hilprand-Hof vorgestellt. Anregungen werden in die Planungen eingearbeitet. Im Finanzplan sind rund 20 Mio. DM eingeplant.

1992 konnte mit den Arbeiten an der Infrastruktur begonnen werden.

1993 ÔÇô 95:  Es entstanden die Turnhalle mit allen Nebenr├Ąumen sowie das gegen├╝berliegende Gastst├Ąttengeb├Ąude, einschlie├člich Sch├╝tzenbereich und Wohnungen. Am 21. Oktober 1995 ├╝bergab der Erste B├╝rgermeister Hartmann R├Ąther in einem Festakt die Geb├Ąude ihrer Bestimmung.

1996 ÔÇô 97 wurden die umfangreichen Au├čenanlagen fertig gestellt und teilweise erweitert.

2009 wurden im s├╝dwestlichen Teil der Sportanlage zwei Bolzpl├Ątze mit rund 7400 m┬▓ fertig gestellt.

Weitere Informationen

Veranstaltungen