Gemeinde Taufkirchen

Seitenbereiche

Navigationshilfe

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

  • Kletterturm
  • Tischtennisplatz
  • Tennisplatz
  • Kletterparcours
  • Skatelandschaft
  • Sporthalle
  • Beachvolleyballplatz
  • Spielplatz

Die Entstehungsgeschichte des Sport- und Freizeitparks Taufkirchen

Bild Sport und Freizeitpark

Ende der 70er Jahre wird die Idee geboren, in Taufkirchen eine Bezirkssportanlage zu errichten. Am 30. Oktober 1984 beschlie├čt der Gemeinderat, die Planungen f├╝r ein Sport- und Freizeitzentrum aufzunehmen. Eine Ortsplanungsgruppe erarbeitet den jetzigen Standort s├╝dlich des K├Âglwegs.

1984 ÔÇô 90: Die Grundst├╝cksverhandlungen und Vorplanungen gestalten sich
├Ąu├čerst schwierig und nahmen sehr viel Zeit in Anspruch.

1990 ÔÇô 91: Allen Vereinen und interessierten B├╝rgerinnen und B├╝rgern werden die Planungen in einer Sonderveranstaltung im Ritter- Hilprand- Hof vorgestellt. Anregungen werden in die Planungeneingearbeitet. Im Finanzplan sind rund 20 Mio. DM eingeplant. Um ohne wesentliche

Neuverschuldung auszukommen, wird die Gesamtanlage auf Wunsch des Gemeinderatesschrittweise realisiert.

1992 konnte mit den Arbeiten an der Infrastruktur begonnen werden.

1993 ÔÇô 95 entstanden die Turnhalle mit allen Nebenr├Ąumen sowie das gegen├╝berliegende Gastst├Ąttengeb├Ąude einschlie├člich Sch├╝tzenbereich und Wohnungen. Am 21. Oktober 1995 ├ťbergab der 1. B├╝rgermeister, Hartmann R├Ąther, in einem Festakt die Geb├Ąude ihrer Bestimmung. 1996 ÔÇô 97 wurden die umfangreichen Au├čenanlagen fertig gestellt und teilweise erweitert.

2009 wurden im s├╝dwestlichen Teil der Sportanlage zwei Bolzpl├Ątze mit rund 7400 m┬▓ fertig gestellt.

Weitere Informationen

Veranstaltungen